Mehlschwalbe

Mehlschwalbe

Die Mehlschwalbe ist neben der Rauchschwalbe eine der bekanntesten Schwalbenart Europas. Sie fliegen mit großer Geschwindigkeit und legen weite Strecken zurück, so kehren sie ab April aus dem südlichen Afrika zurück nach Europa. Diese ursprünglichen Felsenbrüter nisten gerne in Menschennähe. In der Vergangenheit waren wohl überall in den Städten und Dörfern Mehlschwalben unter den Dächern zu finden. Heutzutage ist ihre Anzahl doch ziemlich zurückgegangen. Durch Bauflächenzunahme findet man immer weniger Lehmpfützen, die die Mehlschwalben aufsuchen, um geeignetes Nistmaterial zu sammeln. Das schwarz-weiße Gefieder kennzeichnet die Mehlschwalbe. Ihr Schwanz ist deutlich gegabelt und die Flügel sind kurz. Sie ist gut an ihrem weißen Bürzel zu erkennen. Im Vergleich mit der Rauchschwalbe wirkt die Mehlschwalbe gedrungener mit einem kürzeren Schnabel.

Schauen Sie sich unsere Produkte für Mehlschwalben an



Lateinischer Name

Delichon urbica

Größe

ca. 12 cm, kleiner als die Rauchschwalbe.

Gewicht

Habitat

Die Mehlschwalbe ist in Nordwestafrika und nahezu in ganz Europa zu finden. Nur auf Island und dem äußersten Norden fehlt sie. Stark bewaldete Gebiete und Gebirgsländer sind nur spärlich besiedelt. Im Oktober ziehen die Vögel zum Überwintern ins gebirgige Afrika und kehren in April wieder zurück nach Europa in ihr Brutgebiet.

Nest

Mehlschwalben sind gesellige Vögel, die in kleinen Kolonien brüten. Ihre kuppelförmigen Nester bauen sie vorzugsweise an der Außenseite von Gebäuden unter Dachvorsprüngen oder Dachrinnen. Zum Nestbau verwenden sie speicheldurchtränkten Schlamm, Ton oder Lehm. Um die Mehlschwalben beim Nestbau zu helfen, wurden verschiedene Holzbeton-Nistkästen entworfen. Diese Nester gibt es in fertiger als auch halbfertiger Ausführung. Wurde das Nest einmal von der Mehlschwalbe angenommen, so wird man feststellen, dass auch andere Artgenossen zum Nestbau angeregt werden.

Brutzeit

Brutzeit: April bis Oktober, 2 Bruten. Das Nest besteht aus 4 - 6 Eiern und die Brutdauer beträgt ca. 14 Tage. Die Jungen werden ungefähr 3 Wochen lang von ihren Eltern versorgt.

Nahrung

Sie ernähren sich von kleinen Insekten, die ausschließlich im Flug erbeutet werden. Die Jungen werden mit Futterballen, die mit Speichel angereichert werden, gefüttert.

Klang

Der Ruf ist ""tsrr"" oder bei Alarm schrill ""sier"", der Gesang ist ein leises, schwatzendes Zwitschern oder Leiern, nicht so abwechslungsreich wie das der Rauchschwalbe.

Charakteristische Merkmale

Der Nahrungserwerb findet fast ausschließlich in der Luft statt. Ihre markanten Nester aus Lehmklümpchen an Häuserwänden. Ausgezeichnete Langstreckenflieger, die auf ihrem Beutezug wahre Flugkunststücke vollziehen

 

Schauen Sie sich unsere Produkte für Mehlschwalben an