Tagpfauenauge

Tagpfauenauge

Das Tagpfauenauge (Inachis io) ist der „Schmetterling des Jahres 2009“ und einer unserer schönsten und größten Schmetterlinge. Die 4 Flügel des Tagpfauenauges (2 Vorderflügel, 2 Hinterflügel) sind rotbraun und jeder trägt auf der Oberseite einen großen bunten Augenfleck ähnlich wie auf einer Pfauenfeder. Die Flügelunterseiten des Tagpfauenauges sind unscheinbar grau-braun gefärbt.

Alle Schmetterling-Produkte ansehen

Größe
Flügelspannweite: 5 - 7 cm

Habitat
Tagpfauenaugen leben in ganz Europa (mit Ausnahme in Nord-Skandinavien) und in Asien bis nach Japan. In warmen Gegenden gibt es jährlich zwei Generationen: Im Frühling und Spätsommer. Zum Überwintern werden geschützte Winterquartiere aufgesucht.

Nest
ca. 50 - 200 auf der Blattunterseite von Futterpflanzen

Fortpflanzung
Die Eier werden an junge Brennnesselpflanzen gelegt, aus denen dann kleine Raupen schlüpfen, die sich ausschließlich von der Brennnessel ernähren. Wenn die Raupen ausgewachsen sind, verpuppen sie sich. Die Puppenzeit dauert 2 - 3 Wochen.

Nahrung
Die erwachsenen Falter ernähren sich vom Nektar vieler Blütenpflanzen: im Sommer vorzugsweise rote und blauviolette Blüten, im Herbst saugen sie auch an überreifem Obst. Gerne fliegt das Tagpfauenauge auch Schmetterlingsflieder (Buddleia) im Garten an

Alle Schmetterling-Produkte ansehen