Vogel des Jahres 2016 - Der Stieglitz

Der Stieglitz (Distelfink) (Carduelis carduelis)                                                                                  

Vogel des Jahres:

Ende 2015 wurde der Stieglitz vom NABU und LBV als Vogel des Jahres 2016 ernannt. Einer der Gründe: Der Lebensraum des beliebten, farbenfrohen Wildvogels nimmt durch zunehmende Bebauung und intensive Landwirtschaft  stets mehr ab. Ziel der Aktion ist es somit, auch auf diese Umstände aufmerksam zu machen und diese Vogelart in Deutschland zu fördern und zu unterstützen. Mehr Informationen über die Hintergründe der Wahl finden Sie hier.  

Fakten zum Stieglitz

Aussehen

Der Stieglitz ist ein schlanker Fink und kleiner als der Haussperling. Auffallend ist sein schwarz-weisser Kopf mit roter Gesichtsmaske. Sein Rücken ist braun, Bürzel weiss, Flügel schwarz mit breiter gelber Binde. Die Jungvögel besitzen keine charakteristische Kopfzeichnung. 

Maße
Kleiner als der Haussperling. 

Besondere Kennzeichen
Das ungewöhnlich bunte Federkleid. Im Flug ist sein auffallend breiter Flügelstreifen zu sehen.


Verbreitung
Der Stieglitz brütet in offenen Wäldern, Alleen, Parkanlagen und in Vorstädten. Nach der Brutzeit sind sie im Schwarm auf Beerensträuchern und Disteln an Wegrändern und Brachland zu sehen. Der Stieglitz ist ein Zugvogel.

Nest
Brutzeit: Mai-August, 2 Gelege. Das Weibchen baut ein dichtes, filziges Nest aus (Pappel)-Samenwolle, Moos und Gras in den äusseren Zweigen einer Baumkrone.

Eier
4 - 6

Futter
Der Stieglitz frisst allerlei Sämereien, hauptsächlich aber Distelsamen. Während der Brutzeit besteht seine Nahrung auch aus Insekten besonders den Blattläusen.

Gesang

Er heisst so wie er singt: 'stiglitt'. Sein Gesang ist schnell, jedoch leise zwitschernd.

 

Weitere Informationen zum Vogel des Jahres 2016 liefert Ihnen der Beitrag von Prof. Dr. Martin Kraft, den Sie hier finden. 

 

Wie können Sie den Stieglitz unterstützen?

Futterstelle

Sie haben bereits eine Futterstelle im Garten oder auf dem Balkon und dort eventuell schon einmal einen Stieglitz gesehen? Dann können Sie ihn mit bestimmtem Futter weiter unterstützen – denn: seine kleine Grösse und somit auch sein kleinerer Schnabel sorgen dafür, dass der Stieglitz bevorzugt kleine Sämereien frisst.

Bei Vivara finden Sie eine Anzahl Futtersorten, die für den Stieglitz geeignet sind, unter anderem:

(Klicken Sie auf die Fotos, um direkt zum Produkt zu gelangen)

  • Niger-Samen
  • Geschälte Sonnenblumenkerne
  • Gehackte Sonnenblumenkerne
  • Mischung für kleine Vögel

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Sie für Nigersaat eine spezielle Futtersäule benötigen. Diese hat kleinere Öffnungen, sodass die feine Saat nicht heraus rieseln kann. Geeignete Futtersäulen für Nigersamen sind:

  • Nigersäule Kunststoff 28 cm
  • Nigersäule Metall 28 cm
  • Nigersäule Metall 43 cm

 

Jetzt neu: zwei Futtersets für den „Vogel des Jahres 2016“ zum günstigen Vorteilspreis!

 

Bepflanzung

Der Lebensraum des Stieglitz wird durch Bebauung immer kleiner. Nicht ohne Folgen: seine Bestände in Deutschland gehen kontinuierlich zurück.

Mit einer tierfreundlichen Bepflanzung können Sie den natürlichen Lebensraum des Stieglitz erhalten und weiter vergrössern. Und: Die Pflanzen sind auch für andere Gartentiere, wie Schmetterlinge, Bienen oder andere Insekten attraktiv und bieten ihnen Nahrung.

Bei Vivara finden Sie die folgenden stieglitz-freundlichen Pflanzen: 

Mehrjährige Stauden:

Purpur-Sonnenhut (Echinacea purpurea) 

Herbstaster (Chrysanthemum spec.)  

Kissen-Aster (Aster dumosus) 

Echter Lavendel (Lavendula angustifolia)

Berg-Flockenblume (Centaurea montana) 

Gänseblümchen (Bellis perennis) 

 

Einjährige Stauden:

Kornblume (Centaurea cyanus) 

Aster (Aster spec.)

Zinnie (Zinnia spec.)

Klatschmohn (Papaver rhoeas)

Sonnenblume (Helianthus annuus) 

 

Kräuter:

Borretsch (Borago officinalis) 

Ysop (Hyssopus officinalis) 

 

Lebensraum des Stieglitz

Da der Lebensraum des Stieglitz immer kleiner wird, hat der NABU zur Aktion „Bunte Meter“ aufgerufen. Im Zuge der Aktion können Sie z.B. Wildblumen sähen und diesen „bunten Meter“ beim NABU registrieren. Mehr Informationen zur Aktion finden Sie hier

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/vogel-des-jahres/stieglitz/buntemeter/index.html

 Warum eine Unterstützung des Stieglitz notwendig ist, sehen Sie hier:

 

Stieglitz-Merchandise

Fans des Stieglitz können zudem auch einen hübschen Pin oder eine naturgetreue Holzschnitzerei erwerben. Oder wie wäre es, zu Beginn des neuen Jahres direkt eine Karte mit dem Vogel des Jahres zu verschicken?

(Klicken Sie auf die Fotos, um direkt zum Produkt zu gelangen)

  • Ansteckpin Stieglitz
  • Stieglitz, holzgeschnitzt
  • Grußkarte Stieglitz (rechteckig)
Diese Website benötigt Cookies, um alle Funktionen korrekt ausführen zu können. Zu den Datenschutzbestimmungen